Fette Party, fette Schmerzen

party till you puke

Alter Finne, das war mal wieder ein krasses Wochenende. Am Freitag habe ich nur zu hause ein paar Hennessy Fanta geschlürft, YouPorn und YouJizz abgesurft und ein bißchen gechattet. Ich wollte mich schonen für Samstag. Wollte nämlich mit Jens wieder ins Inkognito nach Celle. Das war letztes mal ein bißchen stressig, aber eigentlich ist die Kogge doch voll geil und heiße Chikas gibts da wie Sandamer *LOL*

Aber als ich Jens dann am Samstag mittag anrufen wollte, war nur seine Mutter dran. Sie meinte er wäre nach Dresden gefahren auf eine Geburtstagsfeier. Wahrscheinlich ein Kumpel, den er im Jugendknast kennengelernt hat. Schade, Kogge wäre voll geil gewesen.

Aber egal, hier in Schwülper gabs ne private Scheunenfete. Ung mit genug Henneessy Fanta kann man sich die Schranzen da auch schönsaufen *ROFL* Also habe ich meine fette Rocawear-Jacke geschnappt, die ich letztes Jahr gebrauxcht auf eBay geschossen habe, hab zwei Flaschen Fanta und eine Flasche Hennessy eingepackt, hab mich auf den Roller geschwungen und bin rübergekesselt. Sind zwar nur 500m aber ein stylischer Auftritt ist wichtig *LOL*

Die Party war dann ganz angenehm. Ich konnte Meike aus Walle überreden, mit mir Flaschendrehen zu spielen. Also sind wir in eine ruhige Ecke gegangen und haben angefangen. Nur irgendwie hat sie sich die ganze Zeit geziert, was auszuziehen. Dachte ich mir: „Justin geh mit gutem Beispiel voran, dan zieht sie nach!“ *LOL* Hat sie aber nicht. Irgendwann hatte ich nur noch meine Unterhose mit den fickenden Igeln drauf an und sie noch ihre volle Monntour.

Da wollte ich gerade sagen, jetzt reichts. Abver in dem Moment kam ihre Freundin Pennelope und hat sich meine Sachen gekrallt und ist damit wegerannt. Aber nicht mit mir – sie ist grad mal bis zur Haupstraße gekommen da hatte ich sie auch schon eingeholt und meine Sachen wieder *LOL* Das Therma Flaschendrehen war für mich diesen Abend dann auch erstmal gegessen.

Ich bin dann erstmal auf den Dancefloor und hab ein bißchen meine Moves präsentiert. Und dann ist Schluss. Das nächste das ich weiß ist, dass ich in der Ecke der Scheune unter einem riesigen Haufen Klo-Papier aufwache. Hoffentlich unbenutzt *grin* Ich war ganz schön angeduselt also habe ich beschlossen den Roller stehen zu lassen und zu Fuß nach hause zu gehen.

Blöderweise haben irgendwelche Penner meine ortopedischen Schuhe vertauscht, so das mein rechtes Bein noch kürzer war als das Linke. Hab ich da aber gar nicht gemerkt. Nur jetzt tun meine Hüfte und meine Füße saumäßig weh. Aber egal, man muss auch mal hart feiern können *ROFL*

Meine Mutti hat sich übrigens ganz schön erschreckt, als ich nach hause gekommen bibn. Ich hatte nämlich einen fetten Pimmel mit Eding auf die Stirn gemalt. Das nächste mal trinke ich nicht so viel, und dann dekoriere ich und male Pimmel! Word! *LOL*

Peace
"J 2 da N" Justin

Advertisements

~ von justin21 - Februar 16, 2009.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: